Aktuelles
Willkommen
Veranstaltungsprogramm
Unsere Ausstellungen
Organisationen im Haus
Mitmachen
Bildungsangebote
Publikationen
Unser Newsletter
Die Stiftung
Spenden für die Vielfalt
Projekte des Hauses
Räume mieten
Kontakt und Anfahrt
English
 

 

 

 

 

 

Tagung am 17. und 18. Oktober 2014
im Haus der Demokratie und Menschenrechte, Berlin

Zeitzeugen, heutige Akteure und Kritiker_innen der Verfassungswirklichkeit stellen den Verfassungsentwurf des Runden Tisches vor, seine politische Einordnung, die damaligen Diskussionen in den verschiedensten Arbeitsgruppen und die politischen Auseinandersetzungen um seine Nicht-Annahme. Mit der Tagung wollen wir an die 1989/90 in der DDR-Bevölkerung breit geteilten Forderungen und Vorstellungen genauso erinnern, wie an die gleichfalls vorhandenen Veränderungshoffnungen in der bundesrepublikanischen Öffentlichkeit. Kritisch wollen wir hinterfragen, was von dieser „konstituierenden Utopie“ geblieben ist und ob und wie dieser Verfassungsentwurf noch in heutige Auseinandersetzungen passt?

Flyer herunterladen... [PDF; 3,1 MB]

Aus dem Programm:

Freitag, 17. Oktober 2014

18:00 - 18:45
Filmausschnitte zur Verfassungsdiskussion am Runden Tisch

19:00 - 21:00
Radikaldemokratische Alternative für DDR und BRD? Zur historischen Bedeutung des Verfassungsentwurfes des Zentralen Runden Tisches in der DDR.
Referent: Bernd Gehrke; Moderation: Renate Hürtgen

Samstag, 18. Oktober 2014

10:00 - 12:30
Konstituierung, Arbeitsprozess und Scheitern des Verfassunsgentwurfs. Gesprächsrunde mit damaligen Akteuren der Arbeitsgruppe des Runden Tisches
Podium: Klaus Wolfram, Rosemarie Will, Klaus Emmerich, Ulrich K. Preuß. Moderation: Rainer Wahls

14:00 - 16:30
Was steckt drin? Verfassungsentwurf neu gelesen. Vertiefende Arbeitsgruppen zu einzelnen Themenbereichen

Arbeitsgruppe 1:
Naturschutz und Umwelt
Moderation: Klaus Schlüter

Arbeitsgruppe 2:
Die Rolle der Geheimdienste
Referent: Wolf-Dieter Narr (Komitee für Grundrechte und Demokratie), Moderation: Thomas Klein

Arbeitsgruppe 3:
Partizipation – politische Mitbestimmung als Grundrecht
Referenten: Ralf-Uwe Beck (Mehr Demokratie), Reinhard Gruhl (AG Verfassungsentwurf), Moderation: Martin Burwitz

Arbeitsgruppe 4:
Gleichstellung der Geschlechter
Referentin: Ute Gerhard (Mitinitiatorin von „Frauen für eine neue Verfassung“) Moderation: Judith Braband

Arbeitsgruppe 5:
Arbeit und Soziales
Referent/innen: Bodo Zeuner (Politikwissenschaftler, Schwerpunkt Gewerkschaften und Arbeitsrecht), Tatjana Bo¨hm (AG Verfassungsentwurf, Unabhängiger Frauenverband) Moderation: Bernd Gehrke

17:00 - 19:00
Abschlusspodium: Blick zurück mit Blick nach vorn. Das Vermächtnis des Verfassungsentwurfs des Runden Tisches und seine aktuelle Bedeutung
mit Ralf-Uwe Beck (Mehr Demokratie e. V.), Siggi Graumann (Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westphalen-Lippe), N.N. (Komitee für Grundrechte und Demokratie), Ralf Geffken (Arbeitsrechtler, Institut ICOLAIR), N.N. (Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein; angefragt) Moderation: Elke Steven (Komitee für Grundrechte und Demokratie)

ab 19:00
Ausklang bei Imbiss & Getränken zum Selbstkostenpreis

Eine Veranstaltung der Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte
Unkostenbeitrag: 5 EUR (inkl. Mittagsimbiss am Sonnabend)
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 14. Oktober 2014 unter:
T 030.20165520
M kontakt[ätt]hausderdemokratie.de

 

 

Veranstaltungen

Di, 31. 05. um 17:00

"Madgermanes" – Woran ich mich erinnere…

Präsentation der Graphic Novel von Birgit Weyhe und Gespräch zur Situation der mosambikanischen Vertragsarbeiter/innen in der DDR

mehr...


Mi, 01. 06. um 19:00

Peru vor dem 2. Wahlgang – Perspektiven für Wirtschaft und Menschenrechte

Diskussion

mehr...


Mi, 01. 06. um 20:00

Lighter than Orange (The Legacy of Dioxin in Vietnam)

Vernissage zur Fotoausstellung "Tomorrowland" mit Dokumentarfilm

mehr...


Das ganze Programm...

Newsletter

facebook

Kontakte

Impressum