Aktuelles
Willkommen
Veranstaltungsprogramm
Unsere Ausstellungen
Organisationen im Haus
Mitmachen
Bildungsangebote
Publikationen
Unser Newsletter
Die Stiftung
Spenden für die Vielfalt
Projekte des Hauses
Räume mieten
Kontakt und Anfahrt
English
 

 

 

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen. Soweit nicht anders gekennzeichnet, ist der Eintritt frei. (Uns ist allerdings noch nie zu Ohren gekommen, dass Spenden abgelehnt worden wären...)


Donnerstag, 23. 11. um 19:00 | Robert-Havemann-Saal und Foyer

Südkorea am Scheideweg

Film und Diskussion

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung Der Aufstand von Gwangju 1980 Eine Foto-Ausstellung zu Demokratiebewegung in Südkorea

Fotoausstellung-Gwangju-02Ein Kameramann aus Deutschland leistete einen besonderen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschehnisse von Gwangju. Jürgen Hinzpeter machte 1980 unter Lebensgefahr Filmaufnahmen von dem Massaker. Es waren die ersten Bilder und Berichte, die offenbarten, wie grausam der Aufstand niedergeschlagen wurde, ohne die die Wahrheit nicht ans Licht gekommen wäre. Der damalige ARD-Korrespondent in Tokyo und enge Freund Hinzpeters, Jürgen Bertram, brachte 1980 das Filmmaterial als Dokumentation „Südkorea am Scheideweg“ ins deutsche Fernsehen. Wir zeigen diesen besonderen Film in Anwesenheit Jürgen Bertrams mit anschließender Diskussion.

Foto ©Na Kyung-Taek

Veranstalter: Korea Verband Berlin, May 18 Memorial Foundation, Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte

GO TOP
 

Montag, 27. 11. um 19:00 | Robert-Havemann-Saal

Hintergründe des syrischen Krieges - Backgrounds on the War in Syria

Eine Debatte unter Linken - A debate within the Left

27.11-VA-Lux-BildEnglish version below

Auch im sechsten Jahr des Kriegs in Syrien ist der Gesprächsbedarf in der gesellschaftlichen Linken zu den Hintergründen des Konflikts, zu Ursachen, Verlauf und möglichen Lösungen für den Krieg noch immer sehr groß. Aus diesem Grund möchte die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) den Raum öffnen für Austausch zwischen sowie Auseinandersetzung mit vielfältigen Standpunkten und Positionen. Themen sollen sowohl die Aspekte der sozialen, politischen und wirtschaftlichen Situation in Syrien sein, die zur Revolution 2011 geführt haben, als auch die Entwicklungen auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene seither und die Situation heute.

Die Diskutant*innen sind

Sabah Halak (Syrian League of Citizenship, Damaskus/Beirut)

Prof. Dr. Norman Paech (Jurist und emeritierter deutscher Professor für Politikwissenschaft und für Öffentliches Recht, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Attac, ehemal. MdB)

Tobias Pflüger (Mitglied im Parteivorstand der Partei DIE LINKE, Vorstand der Informationsstelle Militarisierung)

Elias Perabo (Initiator der Organisation Adopt a Revolution)

Die Moderatorin ist Miriam Younes, Programmleitung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Beirut.

Die Diskussion wird arabisch-deutsch simultan übersetzt.

Weitere Informationen unter

https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/8BTGR

https://www.facebook.com/events/143046289666917


Foto ©Doha Hassan

Backgrounds on the War in Syria – A debate within the Left

After six years of War in Syria the need for further dialogue within the social left on the backgrounds of the conflict, on its causes, the course and possible solutions for the war is still there. For this reason, the Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) would like to make room for exchange between and debate on diverse views and positions. Issues to be tackled are the aspects of the social, political and economic situation in Syria that led to the revolution in 2011 as well as the developments on the local, region and international level and the situation today.

The discussants are:

Sabah Halak (Syrian League of Citizenship, Damascus/Beirut)

Prof. Dr. Norman Paech (lawyer and German emeritus professor for political science and public law, member of the scientific advisory board of Attac, former Member of Parliament)

Tobias Pflüger (Member of the party's executive committee of the party DIE LINKE, Board of the Information Centre Militarization)

Elias Perabo (Initiator of the organization Adopt a Revolution)

The debate is moderated by Miriam Younes, program director of the Rosa-Luxemburg-Stiftung Beirut.

The discussion is simultaneously translated into Arab and German.

Further information

https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/8BTGR

https://www.facebook.com/events/143046289666917

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung

GO TOP
 

Montag, 04. 12. um 19:00 | Robert-Havemann-Saal und Foyer

Bedeutung des Aufstands von Gwangju 1980 für die Demokratisierung Südkoreas bis heute

Abschlussveranstaltung Foto-Ausstellung

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung Der Aufstand von Gwangju 1980 Eine Foto-Ausstellung zu Demokratiebewegung in Südkorea

Fotoausstellung-Gwangju-03kleinDer brennende Geist von Gwangju für Freiheit und Demokratie lodert auch heute noch in Südkorea. Letztes Jahr gingen im ganzen Land 10 Millionen Menschen mit Kerzen in den Händen auf die Straßen und demonstrierten friedlich für die Wiederherstellung der Gerechtigkeit und für Absetzung der korrupten Präsidentin Park Geun-hye. Zum Abschluss unserer Ausstellung diskutieren wir mit Akteuren aus der südkoreanischen Zivilgesellschaft über die Kraft der Kerzenscheindemonstrationen und weitere Aufgaben für Südkoreas Demokratie.

Die Bürger Gwangjus versammelten sich jeden Tag auf dem Geumnam-Platz vor dem Regierungsgebäude zu Kundgebungen.
Foto: Na Kyung-Taek

Veranstalter: Veranstalter: Korea Verband Berlin, May 18 Memorial Foundation, Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte

GO TOP
 

Mittwoch, 06. 12. um 17:30 | Robert-Havemann-Saal

Podiumsdiskussion zum Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm

Podiumsdiskussion & nachhaltiger Jahresausklang 2017

keyvis-bek-polida_470-002-Berlin21-Logo-VA-6.12Die Rot-Rot-Grüne Regierung hat sich beim Thema Klimaschutz viel vorgenommen. Dennoch ist es bis heute nicht gelungen, im Abgeordnetenhaus abschließend über das BEK zu entscheiden.
Wir möchten mit den energiepolitischen Sprechern der Regierungsfraktionen die aktuelle Situation bezüglich der Beschlussfassung zum BEK klären und laden herzlich ein zur:

Podiumsdiskussion zum Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm &
zum Berlin 21 Jahresausklang

Ablauf

17:30 Uhr Begrüßung & Kurz-Statements
Pia Paust-Lassen, Berlin 21
Henrik Vagt, IHK Berlin (angefragt)
Oliver Powalla, BürgerBegehren Klimaschutz und Energietisch Berlin

17.45 Uhr Podiumsdiskussion
Daniel Buchholz, SPD
Michael Efler, Die Linke
Georg Kössler, Bündnis 90/ Die Grünen
Moderation: Malte Schmidthals, Berlin 21

18.15 Uhr offene Diskussion
19.00 Uhr Ausklang bei Wein und Brezeln

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion möchten wir in einem informellen Teil Gelegenheit zur Vernetzung geben, das Jahr und seine Entwicklungen Revue passieren lassen und gemeinsame Pläne für 2018 schmieden.

Wir freuen uns auf einen spannenden, erkenntnisreichen und vorweihnachtlichen Abend mit vielen interessanten Gesprächen, Ideen und neuen Kontakten.

Für eine bessere Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 28. November unter info@berlin21.net

Bild © polidia GmbH

Veranstalter: Berlin21 e.V.

GO TOP
 

Samstag, 09. 12. um 00:00 | Ort & Zeit des Workshops nach Anmeldung

Das Gehirn, die Gesellschaft und die Freiheit
Libertäre Perspektiven auf die Gehirnforschung

Workshop

bibderfreien-swWie frei kann der Mensch, wie frei kann die Gesellschaft sein? Fragen, die nicht nur den Anarchismus umtreiben, sondern auch die Wissenschaften des 21. Jahrhunderts. Die Gehirnforschung untersucht unter anderem mit bildgebenden Verfahren und theoretischen Arbeiten den Zusammenhang von Denken, Fühlen und Wollen mit der Organisation von Nervenzellen und ihrer elektrochemischen Verschaltung im Gesamtgefüge des Körpers. Damit konfrontiert sie gesellschaftliche Konventionen wie den "freien Willen" und die "Verantwortung des/r Einzelnen". Auch für Libertäre stellt sich die Frage nach der wissenschaftlichen Untermauerung ihrer Ziele von Befreiung und herrschaftsloser Gesellschaft. Im Workshop sollen einige Ergebnisse der aktuellen Forschung und der Philosophie des Geistes ("Philosophy of Mind") vorgestellt und unter anarchistischen Gesichtspunkten diskutiert werden. (Eintritt frei)

Anmeldung per Mail bis 25. November 2017 an die E-Mail-Adresse workshop@bibliothekderfreien.de. Es werden vorweg eine Textsammlung versandt und organisatorische Details mitgeteilt.

Veranstalter: Bibliothek der Freien. Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie

GO TOP
 

 

 

Veranstaltungen

Do, 23. 11. um 19:00

Südkorea am Scheideweg

Film und Diskussion

mehr...


Mo, 27. 11. um 19:00

Hintergründe des syrischen Krieges - Backgrounds on the War in Syria

Eine Debatte unter Linken - A debate within the Left

mehr...


Mo, 04. 12. um 19:00

Bedeutung des Aufstands von Gwangju 1980 für die Demokratisierung Südkoreas bis heute

Abschlussveranstaltung Foto-Ausstellung

mehr...


Das ganze Programm...

Newsletter

facebook

Kontakte

Impressum