News
Welcome
Events
Exhibitions
Organizations
Get Involved
Education
Publications
Newsletter
Foundation
Projects
Rent rooms
Contact &How to reach
Deutsch
 

 

 

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen. Soweit nicht anders gekennzeichnet, ist der Eintritt frei. (Uns ist allerdings noch nie zu Ohren gekommen, dass Spenden abgelehnt worden wären...)


Donnerstag, 27. 07. um 18:00 | Robert-Havemann-Saal und Foyer

Discovering Identity

Ausstellungseröffnung

Pressebild-Discovering-Identity-undcopy-Discovering-Identity--the-borderlineStimmen aus dem Grenzgebiet zwischen Bulgarien & Mazedonien

Die Foto-Ausstellung „Discovering Identity“ schildert die Realität an der Grenze zwischen Bulgarien und der Republik Mazedonien und wirft einen Blick auf die noch immer schwelenden Konflikte in dem Gebiet. Die Region schaffte es in den letzten Jahren meist nur als EU-Außengrenze und Teil der Fluchtroute durch Südosteuropa in die Medien. Ansonsten gibt es nur selten längere Berichte über diese Grenzregion und ihre spezifischen Besonderheiten.
Dadurch herrscht das Bild vor, beide Länder pflegten gute politische Beziehungen und kooperierten miteinander. Über die durchaus alltäglichen gegenseitigen Rivalitäten und Zuschreibungen, die auch auf historische Konflikte und Gebietsansprüche zurückzuführen sind, ist dagegen weit weniger bekannt. So sieht sich Mazedonien selbst in der Tradition Alexander des Großen und fordert als Minimalziel die Anerkennung seines heutigen Staatsgebiets. Während sich Bulgarien auf jene Zeiten beruft, als sein Territorium die heutige Republik Mazedonien miteinschloss. Durch den möglichen EU-Beitritt Mazedoniens bekommen diese und andere kontroverse Fragen eine ganz neue Dimension.
Eine Gruppe internationaler Studierender der Freien Universität Berlin hat sich deswegen zu einem Forschungsprojekt über die jeweiligen Wahrnehmungen von Identitäten in der bulgarisch-mazedonischen Grenzregion entschlossen. Sie besuchten insgesamt zehn Orte auf beiden Seiten der Grenze und sprachen mit den Menschen in alltäglichen Situationen. Die dabei entstandenen Bilder und Interviews stellen sie nun in der Ausstellung „Discovering Identity“ vor.

Die Vernissage findet am Donnerstag, dem 27.07. um 18:00 Uhr im Robert-Havemann-Saal statt. Der mehrsprachige Vortrag zur Vorstellung und den Ergebnissen des Forschungsprojekts beginnt um 18:30 Uhr.


Die Ausstellung wurde unterstützt durch den

„Sonderfonds Östliches Europa – Erkundungen und Annäherungen“

Veranstalter: Johanna Schekutsch, Fang-Yu Liu, Selna Bilibashi, Miloslava Sveshtarska, Steffen Stettnisch und Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte

GO TOP
 

Samstag, 19. 08. um 09:00 | Robert-Havemann-Saal

Solidarität, Aktionen und Vernetzung zum Schutz der Sunderbans und alternative Energieerzeugung in Bangladesch?

Tagung mit Vorträgen, Diskussionen & Arbeitsgruppen Sa + So 19./20.08.17 jeweils von 9 bis 18 Uhr

VA-19.20.8-Dirk-SaamDie Mangroven der Sundarbans in Bangladesh bieten Menschen und Tieren eine lebenswichtige Heimat. In dem Gebiet, das die UNESCO 1997 aufgrund seines Artenreichtums zum Weltnaturerbe erklärt hat, leben Königstiger, Axishirsche, Delfine und vom Aussterben bedrohte Schildkröten. Doch jetzt schlägt sogar die UNESCO Alarm: Das Weltnaturerbe ist in Gefahr.
Bangladesch und Indien planen in der Region Rampal den Bau eines Kohlekraftwerkes. Die Regierungen von Bangladesch und Indien errichten die mächtige Anlage gemeinsam. Sie soll 1,320 Megawatt Energie liefern und liegt nur 14 Kilometer entfernt von den Sundarbans. Vorarbeiten sind bereits im Gange. Zivilgesellschaftliche Akteur*innen aus Bangladesch fordern das Ende des verheerenden Kraftwerkprojekts, da es mit der Zerstörung von Natur und Lebensgrundlagen für die lokale Bevölkerung einhergeht.
Im Rahmen der Tagung am 19./20. August 2017 sollen die Auswirkungen des Kohlekraftwerkes in Rampal auf Mensch und Natur diskutiert werden. Zudem soll aufgezeigt werden, welche nachhaltigen Energieträger Bangladesch zur Verfügung stehen, um der wachsenden Energienachfrage zu begegnen.

Veranstalter: The National Committee to protect oil, gas and mineral resources power and ports in Bangladesh, European Action Branch

GO TOP
 

 

 

Veranstaltungen

Do, 27. 07. um 18:00

Discovering Identity

Ausstellungseröffnung

mehr...


Sa, 19. 08. um 09:00

Solidarität, Aktionen und Vernetzung zum Schutz der Sunderbans und alternative Energieerzeugung in Bangladesch?

Tagung mit Vorträgen, Diskussionen & Arbeitsgruppen Sa + So 19./20.08.17 jeweils von 9 bis 18 Uhr

mehr...


Das ganze Programm...

Newsletter

facebook

Kontakte

Impressum