Aktuelles
Willkommen
Veranstaltungsprogramm
Unsere Ausstellungen
Organisationen im Haus
Mitmachen
Bildungsangebote
Publikationen
Unser Newsletter
Die Stiftung
Spenden für die Vielfalt
Projekte des Hauses
Räume mieten
Kontakt und Anfahrt
English
 

 

 

 

Humanistische Union, Bundesgeschäftsstelle

Raum: 0205
.. Vorderhaus
Tel.: 030-20.45.02.56
Fax: 030-20.45.02.57


Web: www.humanistische-union.de
E-Mail: info[at]humanistische-union.de
Sprechzeiten: Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr


Die Humanistische Union e.V. (HU) ist eine unabhängige, bundesweit arbeitende Bürgerrechtsorganisation. Seit ihrer Gründung im Jahr 1961 setzt sie sich für den Schutz und die Durchsetzung der Menschen- und Bürgerrechte ein. Im Mittelpunkt steht die Achtung der Menschenwürde. Die HU engagiert sich für das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und wendet sich gegen jede unverhältnismäßige Einschränkung dieses Rechts durch Staat, Wirtschaft und Kirchen.

Seit 1961 hat die HU viele politische Auseinandersetzungen angestoßen und geprägt: Widerstand gegen Notstandsgesetze, Berufsverbote, Volkszählung und Lauschangriff, Kritik am § 218, Thematisierung der Lebensbedingungen in Gefängnissen und der Psychiatrie. Anstöße von der HU kamen unter anderem zum Entwurf des ersten Antidiskriminierungsgesetzes. Nach den Ereignissen des 11. Septembers 2001 hat sich die HU in einem breiten Bündnis mit zahlreichen Bürgerrechtsorganisationen gegen die Einschränkung von Grundrechten durch die Anti-Terror-Gesetze gewandt.

Was will die Humanistische Union?

§ Erhalt von Rechtsstaatlichkeit auch in Krisenzeiten
§ Kriminalpolitik, die nicht nur auf Gefängnisse setzt
§ Menschenwürdige Haftbedingungen
§ Abschaffung der Geheimdienste
§ Stärkung des Datenschutzes
§ umfassende Informations- und Akteneinsichtsrechte
§ mehr direktdemokratische Beteiligungsrechte
§ Stärkung der Patientenrechte und Selbstbestimmung am Lebensende
§ Gleichberechtigung aller Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften
§ Abschaffung staatlicher Kirchenprivilegien

Was macht die Humanistische Union?

Die HU informiert über Bürgerrechtsverletzungen, setzt sich aktiv für bessere Grundrechts-Standards ein und gibt Impulse für öffentliche Diskussionen, z.B. durch Fachtagungen, Diskussionsveranstaltungen, Publikationen.
Wenn es in Parlamenten und Regierungen um Bürgerrechte geht, meldet sich die HU mit Stellungnahmen und Gutachten zu Wort.
Seit 1992 engagiert sich die HU im Haus der Demokratie und Menschenrechte. Sie kooperiert darüber hinaus mit anderen Organisationen und gesellschaftlichen Gruppen in zahlreichen Zusammenschlüssen in Deutschland und auf europäischer Ebene. So ist sie z.B. Mitglied im Forum Menschenrechte und Unterstützerin des European Civil Liberties Network (ECLN).

Die HU ist Mitherausgeberin des jährlich erscheinenden Grundrechte-Reports (im Fischer Taschenbuchverlag) und der vorgänge – Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik. Über die Verbandszeitschrift Mitteilungen informiert die HU vierteljährlich über ihre Arbeit.

Mit dem regelmäßig vergebenen „Fritz-Bauer-Preis“ ehrt die Humanistische Union Menschen, die sich in besonderem Maße für Gerechtigkeit einsetzen. Preisträger waren unter anderem Susanne von Paczensky (2004), Regine Hildebrandt (2000), Günter Grass (1997), Ossip K. Flechtheim (1986), Peggy Parnass (1980), Heinrich Hannover (1973).

Aktuelle und geplante Projekte:
§ Handreichung zur Anwendung des Informationsfreiheitsgesetzes auf Bundesebene
§ Erarbeitung eines Gesetzentwurfs zur Legalisierung aktiver Sterbehilfe
§ Aktionen gegen die Vorratsdatenspeicherung
§ Berliner Gespräche über das Verhältnis von Staat, Religion und Weltanschauungen

« zurück zur Übersicht

 

 

 

Veranstaltungen

So, 26. 03. um 10:30

Arbeitskonferenz der AGs des Netzwerkes der stadtpolitischen Initiativen i.G. + Mit Recht-auf-Stadt ins Parlament!? Perpektiven munizipalistischer Plattformen in Barcelona und Rom

Doppelte Initiativen-Werkstatt

mehr...


Do, 30. 03. um 19:00

Digitale Aufrüstung zum Cyberkrieg?

Vesper – Menschenrechte aktuell

mehr...


Das ganze Programm...

Newsletter

facebook

Kontakte

Impressum