News
Welcome
Events
Exhibitions
Organizations
Get Involved
Education
Publications
Newsletter
Foundation
Projects
Rent rooms
Contact &How to reach
Deutsch
 

 

 

 

Von Projekttagen zum Klimawandel und Workshops zum Thema Landminen über Schüler-Podiumsdiskussionen mit Politikern und Bildungsbausteinen zu aktuellen internationalen Konflikten bis hin zu Bildungsreisen nach Kamerun oder London und Seminaren zur Raucherentwöhnung – Die Stiftung Haus der Demokratie und die einzelnen Organisationen im Haus haben im Zuge ihrer politischen Arbeit umfangreiche Bildungsangebote entwickelt, die sich nicht nur an Grundschüler und Jugendliche, sondern auch an Studenten, Lehrer und alle anderen interessierten Erwachsenen richten.

Demokratie
Nachhaltige Entwicklung/ Klimaschutz
Entwicklungspolitik
Jugend-Events
Krieg und Frieden
Rassismus
Freiwilligendienste
Migration/ Integration
Autismus
Fortbildungen


Demokratie

Die Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte bietet Projekttage und Zeitzeugengespräche zur DDR-Opposition in der Wendezeit. Während der Laufzeiten der Ausstellung „Der kurze Herbst der Utopie – Berlin 1989“ (jährlich im Herbst) gibt es auf Anfrage Führungen durch die Ausstellung.
http://www.hausderdemokratie.de/herbstderutopie

Die Omnibus für Direkte Demokratie gGmbH bietet in Seminaren und Vorträgen einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung des Demokratieverständnis sowie den Einfluss der Demokratie auf unsere Kultur an.
http://www.omnibus.org/675.html

Die Bibliothek der Freien stellt Referenten zur Verfügung, die über spezifische politische Sachverhalte berichten. Diese Vorträge sind für Schulen, Vereinen oder in der Erwachsenenbildung geeignet.
http://www.bibliothekderfreien.de/veranstaltungen/referenten-der-bibliothek.html

Nachhaltige Entwicklung/ Klimaschutz

Der Verein Berlin 21 bietet sowohl Veranstaltungen in Schulen zum Thema Nachhaltige Entwicklung an, als auch Mobilitätskurse an Schulen in Kooperation mit Fahrschulen.

KATE e.V. bietet für Kinder und Jugendliche Seminare und Workshops zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit an. Mit dem Projekt "Klima (ver)frühstücken - wie das Essen unser Klima beeinflusst" zeigt KATE e. V. Kindern und Jugendlichen am Beispiel des alltäglichen Frühstücks, warum und wie das Essen mit dem Thema "Klimaschutz" zusammenhängt.
http://www.kate-berlin.de/klimafruehstueck-de.html

Das Unabhängige Institut für Umweltfragen (UfU) bietet eine Vielzahl an Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Erzieherinnen und Erzieher an:
http://www.ufu.de/de/bildung/fortbildungen.html

Wasser, Globalisierung, Ernährung, internationale Konflikte, Toleranz und Respekt - arche nova e. V. bietet Projekttage für Kinder- und Jugendgruppen, für Schulklassen und Auszubildende. Interaktiv, anschaulich und interessant vermitteln wir diese und ähnliche Themen. Wir zeigen Zusammenhänge auf, ermöglichen Perspektivenwechsel und geben konkrete Anregungen was jede/-r von uns tun kann, um „die Welt ein klein wenig besser zu machen“. Wir sind mobil und bringen unsere Methoden, Wissen und notwendige Technik mit. Besonders freuen wir uns auf mehrtägige Einsätze, die wir gern individuell mit Ihnen/ Euch planen – auch auf Englisch. Für nähere Informationen besuchen Sie unsere Webseite: http://www.arche-nova.org/version6/seiten/seite.php?layout=info&inhalt=&sprache=de&id=235

Entwicklungspolitik

Der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag BER e. V. vermittelt Experten von Nichtregierungsorganisationen an LehrerInnen, die in ihrem Unterricht das „globale Lernen“ („Ökologisch und sozial handeln – die Welt als Ganzes begreifen“) ausprobieren möchten.
http://www.ber-ev.de/?PortalNROSchule

Die Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung KATE e. V. veranstaltet neben 20 weiteren Berliner Nichtregierungsorganisationen im Rahmen des „Berliner Entwicklungspolitischen Bildungsprogramms benbi“ interaktive Workshops, ein Kinoforum, Ausstellungen, eine Podiumsdiskussion und ein Kulturprogramm zum jeweiligen Jahresthema der UN-Dekade und vermittelt Nord-Süd-Schulpartnerschaften.
http://www.kate-berlin.de/projektebersicht.html

Auf Anfrage bietet Berlin Postkolonial e.V. für Gruppen von Erwachsenen und für Schulklassen zwei- bis dreistündige Stadtrundgänge / Führungen zur Berliner Kolonialgeschichte an. An ausgewählten Erinnerungsorten wird über Berlins Rolle innerhalb des deutschen und europäischen Kolonialismus berichtet und gemeinsam über dessen Auswirkungen auf unsere globalisierte Gegenwart diskutieren.
http://www.berlin-postkolonial.de/projekte.html

Jugend-Events

Die Creative Lobby of Future CloF e. V. unterstützt Jugendliche mit Technik und Know-How beim Planen, Organisieren und Durchführen von z.B. Musikevents.
http://clof.eu/index.php?id=72

bapop – der berliner arbeitskreis für politische bildung e. v. - bietet Fortbildungen für Aktive in der Jugend- und Bildungsarbeit an, Beratung von Organisationen hinsichtlich internationaler Zusammenarbeit sowie Informationen zum Bildungsurlaub nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG)
http://www.bapob.de/angebote/angebote.html

Krieg und Frieden

Die Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte veranstaltet für Schulklassen Workshops über Hiroshima und Nagasaki, aktuelle Kriege und deren Entwicklungen, Kindersoldaten und geächtete Kriegsmittel wie Landminen und Streubomben.
Krieg ist kein Kinderspiel

Die langjährige pbi-Freiwillige und Trägerin des Menschenrechtspreises der Stadt Weimar Heike Kammer berichtet in Vorträgen über ihre Arbeit als pbi-Freiwillige in Mexiko und führt für Kinder das von ihr mitentwickelte Puppenspiel, das Themen wie zivile Konfliktbearbeitung und Menschenrechte kindgerecht vermittelt, auf. Infos unter Tel.: 030- 20165520

Rassismus

Das Anti-Diskriminierungsbüro Berlin e. V. bietet Workshops für Schulen zu Rassismus und rechten Ideologien an und unterstützt den Aufbau von antirassistischen Jugendgruppen.
http://www.adb-berlin.org/content/view/26/44/lang,de/

Die Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte bietet Workshops zur Frage des erstarkten Nationalismus im Zusammenhang mit der deutschen Wiedervereinigung an.Infos unter Tel.: 030- 20165520

Freiwilligendienste

Carea e.V. bietet Seminare an in denen Freiwillige auf ihre Tätigkeit als MenschenrechtsbeobachterIn bzw. ZeugenbegleiterIn vorbereitet werden.
http://www.carea-menschenrechte.de

Migration/ Integration

Der Informationsverbund Asyl und Migration bietet Schulungen und Vorträge zu verschiedenen Themen rund ums Flüchtlings- und Migrationsrecht und die Recherche von Herkunftslandinformationen an.
http://www.asyl.net/index.php?id=wir_ueber_uns

Autismus

Aspies e.V. unterstützt Projektgruppen zum Thema Autismus - Lernen, Schule und Erwachsenenbildung
http://aspies.de/ueberuns_aktivitaeten.php

Fortbildungen

Der Republikanische AnwältInnen Verein (RAV) bietet Fortbildungsveranstaltungen an, um die Handlungskompetenzen von Anwältinnen und Anwälten zu stärken. Schwerpunkte liegen in den Rechtsgebieten Aufenthalts- und Asylrecht, Strafverteidigung, Familienrecht sowie Arbeits- und Sozialrecht. Das Seminarprogramm umfasst insbesondere auch solche Bereiche, die kommerzielle Anbieter nicht abdecken, weil sie sich finanziell nicht rentieren.
http://www.rav.de/fortbildung/

 

 

Veranstaltungen

So, 26. 03. um 10:30

Arbeitskonferenz der AGs des Netzwerkes der stadtpolitischen Initiativen i.G. + Mit Recht-auf-Stadt ins Parlament!? Perpektiven munizipalistischer Plattformen in Barcelona und Rom

Doppelte Initiativen-Werkstatt

mehr...


Do, 30. 03. um 19:00

Digitale Aufrüstung zum Cyberkrieg?

Vesper – Menschenrechte aktuell

mehr...


Das ganze Programm...

Newsletter

facebook

Kontakte

Impressum